Juneau

Freundschaft

 

Meine kleine Gedankenwelt zum Thema Freundschaft.

 

 Das Thema schneide ich aus einem besonderen Grund an.

Ich glaube, ich habe viel falsch gemacht, was meine alten Freundschaften angeht. Während meiner ersten Beziehung habe ich vielen Leuten immer wieder abgesagt, für mich stand mein Freund an erster Stelle. Klar, war das falsch. Aber woran lag das? Vielleicht lag es ja daran, dass ich mich nicht wirklich bei irgendeinem meiner Freundinnen richtig aufgenommen gefühlt habe. Immer wieder gab es Lästereien hinter dem Rücken und meistens kamen diese irgendwann ans Licht. Machen Freunde sowas? Klares NEIN! Wenn man befreundet ist dann sollte man in der Lage sein, miteinander zu sprechen. Ehrlich und offen zu sagen, was einen stört und das Problem so beseitigen. 

Also, wie läuft es heutzutage ab? Wenn ich in meinen Freundeskreis schaue, sehe ich nicht mehr viel. Da gibt es eine, die jeden Tag einer anderen sagt, dass sie "ihre beste Freundin" ist. Eine andere lässt dich hängen, sobald sie einen Freund hat. Und einer dritten muss man nachtelefonieren, damit man überhaupt irgendwann was hört. Kann man so das Thema heutzutage einteilen?

Schade ist natürlich, dass sich das alles so entwickelt hat. Aber eine Freundschaft kann man nicht entwickeln. Und wenn man nicht ehrlich zueinander ist, dann wird es sowieso nichts.

Was bedeutet Freundschaft also für mich? Für mich ist es einfach ein offenes Miteinander. Man sollte ehrlich sein und sich von niemandem reinreden lassen. Man kann auch mehrere gute Freunde gleichzeitig haben, man braucht nicht immer DIE EINE Freundin zu haben, mit der man alles macht. Ein offenes Ohr und ein ehrliches Herz, gehören zum "Freunde sein" dazu. Ich hoffe, dass ich irgendwann nochmal in das Vergnügen komme, eine wahre Freundschaft kennenzulernen. Jetzt, wo ich reifer geworden bin und anders über einiges denke, bin ich wohl auch bereit dazu.

 


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de