Juneau
Was für ein Tag...

Ich glaube, schlimmer hätte es heute nicht laufen können. Ich werde auch heute nicht wiederholen, was so passiert ist. Ich hab überhaupt keine Lust mehr daran zu denken...

 

Also ein anderes Thema. Ich habe eine ganz blöde Angewohnheit. Und zwar versuche ich immer mit meinem Partner einen Streit anzuzetteln. Und warum? Ich habe immer das Gefühl, wenn ich nicht um Aufmerksamkeit "bettel" indem ich streite und immer so tue als ob alles in Ordnung ist, würde er es langweilig finden oder auch denken, dass ich garkein Interesse mehr habe. Hinzu kommt, dass ich dauernd weine. Ich bin echt nah am Wasser gebaut... Grauenhaft. Immer wenn ich sauer bin, fange ich schon an zu weinen und alle denken, dass ich traurig bin oder sowas. Dabei bin ich nur furchtbar wütend.

 

Heute wurden mir beide Sachen vorgehalten. Aber ich kann verstehen, dass man sich nicht gerne streitet. Und ich denke, dass die wenigsten meinen Standpunkt nachvollziehen können. Es ist auch echt eine seltsame Angewohnheit oder Masche oder wie man es auch nennen mag... Aber wie ich bereits gestern geschrieben habe, werde ich jetzt andere Seiten aufziehen. Und die sind ganz ohne eine stressige Freundin :-)

 

Übrigens... Ich habe gestern geschlafen... Und heute morgen ne Stunde verschlafen... Hat echt super geklappt. 

 

Ich hoffe, ein Neuanfang zeigt dir, was ich kann und was wir können.

 

♥  Viva.

11.8.11 01:15


Mitten in der Nacht...

Gott, in 4 Stunden klingelt der Wecker... Aber ich werds wohl überstehen, schließlich muss ich heute nur bis 14 Uhr schuften. Jippieyeah.

 

Ich wollte noch ein bisschen was abtippen und zwar nochmal zum Thema liebe. In einer Beziehung geht es nicht nur um das eigene Wohl. Klar, man sollte sich wohlfühlen. Aber man sollte auch darauf achten, wie der andere sich fühlt und was er braucht. Man muss füreinander da sein und die Dinge erfüllen, die man von seinem Gegenüber auch erwartet. Ich merke es momentan. Er hat sehr viel Stress und ich möchte natürlich auch meine gewohnte Aufmerksamkeit bekommen. Dadurch geraten wir oft aneinander in letzter Zeit, was mir sehr zu schaffen macht. Ich glaube, heute, nach einem Telefonat und einigen Tränchen, habe ich endlich eingesehen, dass ich nun mal zurückstecken muss, auch wenn es nicht leicht fällt. Nur, ich merke wie unsere Beziehung leidet, und diese ist mir nunmal wichtig, also werde ich mein Bestes geben, egal was es kostet. Wie heißt es so schön... "ich kämpfe bis zum Schluss". :-) Und für diese Beziehung würde ich Himmel und Hölle in Bewegung setzen. Und ich hoffe er weiss es und hat uns noch nicht abgeschrieben. Noch ein paar Monate, dann ist alles wieder beim Alten. Wie sehr ich mich darauf freue... :-)

 

Also, wenn du das liest: Du bereicherst mein Leben. Wir schaffen das! ♥

 

Wie sehr man einen Menschen mag merkt man wohl erst in einer Situation, in der die Beziehung zwischen den beiden Personen auf die Probe gestellt wird. Meine Angst, ihn zu verlieren, übernimmt alles. Jede Kleinigkeit und Veränderung, die zu 99% durch seinen Stress verursacht wird, nehme ich direkt auf und verschling sie und verarbeite sie dann irgendwie zu einem Gedanken wie "Was hab ich falsch gemacht das er so ist? Will er sich trennen?". Das zerrt an den Nerven, sage ich euch. Aber ich denke wie gesagt, dass das rum geht. Ich fieber dem Ende der "Stressphase" entgegen. Ab heute werden andere Seiten aufgefahren. Zum Wohl meiner Beziehung. Meiner tollen Beziehung zu einem tollen Mann.

 

 Ich überlege jetzt noch, ob es sinnvoll ist, die Nacht durchzumachen oder ob ich mich noch für die 3,5 Stunden schlafen lege. Weitere Infos hierzu folgen also morgen ;-) Gute Nacht. :-)

 

 

Viva.

10.8.11 02:32


Kann man lieben wenn man sich selbst nicht liebt?

Mein erster Eintrag und direkt sowas *gg*

 

Momentan plagen mich einige Selbstzweifel. Nach einem Friseurbesuch, bei dem ich eigentlich recht zufrieden raus gekommen bin, bin ich immernoch total unzufrieden mit mir. 

Am meisten merke ich das, wenn ich mit meinem Freund telefoniere. Immer wieder werde ich eifersüchtig, sobald nur die Rede von irgendeiner weiblichen Person ist, mit der er Kontakt hat (meisten beruflich). Immer wieder frage ich mich, woran es liegt?! Ich denke, es liegt an meiner eigenen Unzufriedenheit mit mir selbst. Wenn ich mich mögen und hübsch finden würde, würde ich vielleicht nicht jede andere Frau als Konkurenz ansehen. Dann könnte ich auch mal sagen "Hey, der Kerl weiss was er an mir hat. Der würde mir nie fremdgehen". Aber so ist es leider nicht...

 

Woran das liegt? Vielleicht an meiner ersten Beziehung, in der mein Freund mir 3x fremdgegangen ist und mir damit immer wieder gezeigt hat, wie wenig ich ihm wert war oder das andere irgendwie immer toller waren als ich. Oder an meinem Vater, der mich immer wieder beleidigt und runtergemacht hat. Ich weiss es nicht. Ich bin nun 20 und sollte eigentlich langsam mit mir selbst klarkommen. Und trotzdem sind diese Zweifel da...

 

Meine jetztige Beziehung trägt diese Last ebenfalls. Wir haben keinen einfachen Stand aufgrund seines Berufes aber eigentlich habe ich gedacht, dass wir es ohne weiteres schaffen. Naja und nun sitze ich dauernd Abends weinend zu Hause, grübel ständig nach und denke, dass er mich sowieso verlassen wird weil er irgendeine findet, die toller ist als ich. Und das wird ja nicht allzu schwer sein.

 

Also, kann man lieben wenn man sich selbst nicht liebt? Ich denke nicht... Ich merke es immer wieder. Oder vielleicht kann man lieben, aber es ist einfach tausendmal schwerer als wenn man das Selbstvertrauen hätte... Meine Gefühle sind ja da und sie sind echt, aber es zerrt an meinen Nerven, dass ich mir ständig Gedanken machen muss... oder Gedanken mache. Ob sie begründet sind, werd ich wohl jetzt noch nicht erfahren... Wieso kann man nicht vertrauen wenn man Selbstzweifel hat?

 

Schwer wird es auch, wenn man sich zusammenreißt um den anderen nicht mit seinen Gedanken zu belästigen. So ist es momentan bei mir. Wenn ich mit ihm telefoniere, unterdrücke ich alle meine Gedanken so gut wie möglich. Ich versuche nie so ein Thema anzuschneiden. Es gelingt mir nicht immer, aber ich werde besser darin. Und sobald das Telefonat beendet ist, fließen die Tränen... Aber habe ich einen Grund dazu? Eigentlich läuft alles gut. Und trotzdem sind die Zweifel und Ängste da...

 

Warum muss lieben so schwer sein?

♥  Viva. ♥ 

7.8.11 13:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de